Reiseberichte

Reisebericht Moldawien August 2018

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Samstag, den 11. August machten wir uns mit 2 Lastzügen auf den Weg nach Moldawien. Wir, das sind Daniel und Artur im Actros, Reinhard und ich im Iveco. Mit insgesamt ca. 25 Tonnen an Hilfsgütern ging es doch recht zügig voran. Am Montag, den 13.August warteten wir auf einem Parkplatz in Sichtweite der rumänisch-moldawenischen Grenze auf die Ankunft von Jura auf dem Zollhof von Leuseni. Er ist uns immer eine große Hilfe bei den Zollformalitäten, daher kommt er immer von Chisinau an die Grenze. Spät in der Nacht waren die Zollformalitäten erledigt, so dass wir die restlichen 100 km von der Grenze nach Chisinau unter die Räder nehmen konnten. Nach einer kurzen Nacht ging es weiter zum Inlandszoll in Chisinau. Dort brauchten wir viel Geduld, bis alles erledigt war. Noch am Abend wurden beide Lkw in Milesti Mici, einem Nachbarort von Chisnau bei einem Obsthändler beide Lkws entladen bis auf den Actros, mit dem wir am Mittwoch nach Neo-Bratuschani fahren wollten.

Micha, der Obsthändler stellt uns immer für einen begrenzten Zeitraum seine Kühlhallen als Lager zur Verfügung. Am Mittwoch morgen ging es dann weiter nach Bratuschani. Reinhard und ich fuhren mit Jura im VW-Bus mit, während Daniel und Artur mit dem Actros fuhren. Bis auf eine Polizeikontrolle verlief die 200 km lange Fahrt ohne Probleme. Die Geschwister der Gemeinde in Neo-Bratuschani erwarteten uns schon, so dass das Abladen recht zügig von statten ging. Nach einem Imbiß fuhren wir wieder zurück nach Chisnau, wo wir am Abend noch zusammen mit unseren Gastgebern eine Stadtbesichtigung machten.

Am Donnerstag ging es dann wieder zurück Richtung Heimat. Am Abend machten wir eine Nachtpause bei Familie Suteu. Am nächsten Morgen zeigte uns Pastor Victor sein neuestes Projekt, den Bau eines kleinen Häuschens für eine arme Familie. Mal schauen wie weit er gekommen ist, bis wir uns wiedersehen! Danach ging es weiter nach Hause, wo wir am Sonntagnachmittag wohlbehalten ankamen.

  • Bild 1: Eine typische Rast für Lkw-Fahrer
  • Bild 2-5: Eindrücke aus Rumänien
  • Bild 6: Warten, bis Jura sich meldet, dass er auf dem Zollhof angekommen ist
  • Bild 7-11: Abladen bis tief in die Nacht
  • Bild 12: Zu schnell unterwegs ??
  • Bild 13: Abladen in Neo-Bratuschani
  • Bild 14: Reinhard überprüft, ob das Klavier den Transport heil überstanden hat :)
  • Bild 15: gestapelte Hilfsgüter
  • Bild 16: das Versammlungshaus der Gemeinde von Neo-Bratuschani
  • Bild 17: Transport eines mobilen Taufbeckens von Neo-Bratuschani…
  • Bild 18: ……zu dieser Gemeinde, wo in nächster Zeittaufen stattfinden sollen.
  • Bild 19+20: Transport gelungen!
  • Bild 21: von links nach rechts: Daniel und Artur, sowie Jura und seine Frau Ala
  • Bild 22: Pastor Victor‘s neuestes Projekt
  • Bild 23: Überbleibsel vergangener Tage

Kontakt

AGAPE e.V.
Jakobstraße 60
70794 Filderstadt
Telefon: 07158 - 940 715
E-Mail: michael.gromer@agape-filderstadt.de