Aktuelles
19.05.2021
Wir sind unterwegs...
vom 22.05. bis 29.05.2021.
25.01.2021
Aufgrund aktueller Situation bleibt unser Lager geschlossen.
Abgabe nach tel. Vereinbarung möglich.
30.11.2020
Wir machen Weihnachtspause
Das Lager bleibt vom 14.12.2020 bis einschließlich 10.01.2021 geschlossen.
06.07.2020
Vorgehen Hilfsgüterabgabe
Bitte beachten Sie das hier beschriebene Vorgehen
20.06.2020
Lager geschlossen bis 29.06.2020
Danach mit telefonischer Vereinbarung!
21.04.2020
Lager weiter geschlossen
Annahme von Hilfsgütern nach telefonischer Vereinbarung
17.03.2020
Unser Lager
bleibt vorerst geschlossen!
19.02.2020
Lager geschlossen
vom 20.02. bis 03.03.2020
09.11.2019
Lager geschlossen
vom 21.11.2019 bis 07.01.2020
14.10.2019
Lager diese Woche geschlossen
Das Lager bleibt diesen Mittwoch den 16.10.2019 geschlossen.

Reisebericht Moldawienfahrt vom 09.08. - 16.08.2008

Dies sollte eine besondere Fahrt werden. Unser Lastzug ist ja schon etwas in die Jahre gekommen und sollte bei den moldaw. Geschwistern restauriert werden. Schon die Fahrt hielt einige Überraschungen für uns bereit.

Bereits kurz hinter Craisheim platzte an unserem Motorwagen der rechte innere Zwillingsreifen. Mit Mühe schafften wir es auf den nächstgelegenen Parkplatz. Dort sahen wir erst das ganze Ausmaß. Der geplatzte Reifen zerstörte den Radlauf, schlug ein Leck in einen unserer Dieseltanks und beschädigte die Elektro- und Druckluftleitungen vom Anhänger zum Motorwagen. Gott sei0 Dank ist Daniel ein begnadeter Schrauber, der alles wieder notdürftig in Gang setzte, so dass wir unsere Fahrt nach Moldawien fortsetzen konnten. Unterwegs in Rumänien mussten wir noch den Dieselfilter austauschen, da er komplett verdreckt war.

In Moldawien haben wir dann in Bratuschani und in Chisinau abgeladen. Wir haben zusammen mit Jura, unserem moldaw. Kontaktmann, eine Familie in einem Dorf besucht und uns das Überschwemmungsgebiet angeschaut, wohin auch ein Teil unserer Hilfsgüter verteilt wird. Die Feuerwehr war gerade dabei mit starken Pumpen das Wasser wieder in den Fluß zurück zu pumpen. Für den Lkw besorgten wir noch eine neue Tankanlage und für die Hinterachse vom Lkw einen Satz neuer Reifen. Am 16.08.2008 ging es dann mit Moldova-Air wieder zurück nach Deutschland, während unser Lastzug von den moldawenischen Geschwister restauriert wird. Gerade bei dieser fahrt erlebten wir hautnah Gottes Bewahrung und Schutz.