Aktuelles
12.12.2017
Weihnachtspause
Lager bleibt bis Anfang Februar geschlossen!
28.11.2017
Lager am 29.11.2017 geschlossen!
Das Lager bleibt diesen Mittwoch geschlossen!
25.10.2017
Lager geschlossen
Unser Lager bleibt am 1. November geschlossen, da wir mit einem Transport in Rumänien unterwegs sind.
06.09.2017
Lager geschlossen
am 13. und 20. September. Am 27. September ist das Lager wieder geöffnet. Die Zufahrt ist an diesem Tag durch den Krämermarkt erschwert. Bitte fahren Sie über die Hegelstraße ans Lager.
14.03.2017
Markt in Sielmingen
und dadurch erschwerte Zufahrt zum Lager.
27.09.2016
Erschwerte Zufahrt zum Lager
am Mittwoch den 28.September
13.06.2016
Lager geschlossen
Das Lager ist nach diesem Mittwoch für 2 Wochen geschlossen.
19.03.2016
Lager geschlossen
Am 23.03. und 30.03. bleibt das Lager geschlossen!
22.12.2015
Lager erst am 13.1.2016 wieder geöffnet
Unser Lager bleibt bis ins neue Jahr hinein geschlossen. Ab dem 13.01.2016 ist es wieder geöffnet!
22.12.2015
Nächste Fahrt am 27.12.2016
nach Rumänien!

Hilfstransport über Ostern 2008

Vom 20.03. bis 28.03.2008 waren Michael Gromer und Bodo Kälber aus Neckartenzlingen wieder mit einem Transport nach Rumänien unterwegs. In Österreich wurden wir von einem pöltzlichen Wintereinbruch überrascht, doch es ging trotzdem gut voran. Die erste Übernachtung war auf einem rasthof bei Wien. Ursprünglich wollten wir weiter kommen, aber unser Begleitfahrzeug hatte eine Panne, die wir in Österreich beheben lassen konnten.Am Sonntag kamen wir wohlbehlten bei Pastor Victor Suteo und seiner familie an. Die nächsten Tage vergingen mit dem Abladen der Hilfsgüter. Wir hatten auch eine Gemeindeküche der Ludwig-Hofacker-Gemeinde geladen, die in Zukunft ihre Dienst ni der Gemeinde von Pastor Suteo verrichten soll.Wir kauften auch Brot für die Zigeuner in Capulna und verteilten dies zusammen mit einer Gruppe aus Berlin an die Zigeunerfamilien in Capulna. Es blieb noch Zeit für einen kurzen ausflug in die Berge mit viel Schnee, bevor es am Freita wieder auf den Heimweg ging. Auch bei dieser fahrt haben wir Gottes schützende Hand in vielerlei Situationen erleben dürfen.