Aktuelles
12.12.2017
Weihnachtspause
Lager bleibt bis Anfang Februar geschlossen!
28.11.2017
Lager am 29.11.2017 geschlossen!
Das Lager bleibt diesen Mittwoch geschlossen!
25.10.2017
Lager geschlossen
Unser Lager bleibt am 1. November geschlossen, da wir mit einem Transport in Rumänien unterwegs sind.
06.09.2017
Lager geschlossen
am 13. und 20. September. Am 27. September ist das Lager wieder geöffnet. Die Zufahrt ist an diesem Tag durch den Krämermarkt erschwert. Bitte fahren Sie über die Hegelstraße ans Lager.
14.03.2017
Markt in Sielmingen
und dadurch erschwerte Zufahrt zum Lager.
27.09.2016
Erschwerte Zufahrt zum Lager
am Mittwoch den 28.September
13.06.2016
Lager geschlossen
Das Lager ist nach diesem Mittwoch für 2 Wochen geschlossen.
19.03.2016
Lager geschlossen
Am 23.03. und 30.03. bleibt das Lager geschlossen!
22.12.2015
Lager erst am 13.1.2016 wieder geöffnet
Unser Lager bleibt bis ins neue Jahr hinein geschlossen. Ab dem 13.01.2016 ist es wieder geöffnet!
22.12.2015
Nächste Fahrt am 27.12.2016
nach Rumänien!

Weihnachten 2007

Winter in Rumänien
Große Freude beim Auspacken der Geschenke im Kinderheim
Große Freude über einen Traktor
Wekzeug als Hilfe zur Selbsthilfe

26.12.2007:

Abends geht es mit unserem Lastzug und mit Sören los in Richtung Osten. Wir fahren bis Suben und übernachten dort auf dem gleichnamigen Autohof.


27.12.2007:

Nach dem Frühstück geht es weiter über Wien-Budapest bis 30 km vor der ung.- rum. Grenze. Dort übernachten wir auf einem bewachten Parkplatz und lassen uns das ungarische Essen schmecken.


28.12.2007:

Es geht weiter über die Grenze hinein nach Rumänien. Es hat ein wenig geschneit, aber die Strassen sind Gott sei Dank frei.Am späten Nachmittag sind wir in Petresti angekommen.Wir fahren dann noch weiter nach Baru. Michail, der Bruder von Victor und seine Frau fahren uns zu Daniel. Dort bringen wir ein paar Weihnachtspäckchen für die Kinder. Den Abend verbringen wir mit dem Ehepaar Raducanu. Erst spät in der Nacht kehren wir nach Petresti zurück.


29.12.2007:

Morgens laden wir noch bei Victor aus. Er freut sich über den Traktor, den wir ihm mitgebracht haben.Am Nachmittag fahren Sören und ich nach Fodera. In Deij wartet Lilli auf uns, die Nichte von Victor. Sie dient uns als Übersetzer. Bei Daniel Suteo und seiner Familie angekommen, laden wir die restlichen Hilfsgüter aus. Wir übernachten bei seiner Familie.


30.+31.12.2007:

Es geht wieder zurück nach Hause. Die Rückfahrt verlief ohne nenneswerte Zwischenfälle. In Wien auf einem neuen Rasthof haben Sören und ich noch einmal übernachtet, bevor es am nächsten Tag wieder zurück nach Filderstadt ging. Wir sind froh und dankbar, dass wir den Menschen in Rumänien wieder ein wenig weiterhelfen konnten.